27.05.2024

Deck Twenty One

Die Düsseldorfer Arbeitsoase mit einem Gartendach von Optigrün.

Ein Leuchtturm-Projekt moderner Architektur.

Im Düsseldorfer Stadtteil Rath, unweit des ISS Dome, erstreckt sich über eine Länge von 123 Metern und einer Gesamtfläche von fast 5.000 m² über drei Ebenen das moderne und nachhaltig konzipierte Bürogebäude „Deck Twenty One“.
Nach außen sticht es durch eine außergewöhnliche Formgebung und markante Architektur heraus und ist ein echter architektonischer Hingucker. Die schwungvollen, maritimen Linien und Formen, inspiriert von einem großen Rhein-Schiff, sind sowohl eine Verbindung zur lokalen Kultur und Geschichte als auch eine Hommage an die Schönheit des Rheins. So fügt sich das Deck 21 harmonisch in die Umgebung ein.

Im Fokus der Innenraumplanung steht das Konzept nach New Work, welches die Anforderungen der Mitarbeitenden an moderne Arbeitsplatzbedingungen erfüllt. Dies gelingt durch offene Architektur sowie modernes Design, um Austausch und Zusammenarbeit zu fördern, aber gleichzeitig auch durch die Gewährleistung von Rückzugsräumen. Durch diese Flexibilität entsteht eine perfekte Symbiose aus Arbeit und Wohlbefinden auf dem „Büro-Schiff“ – dies war eines der Hauptanliegen bei der Realisierung des Projekts, die Büroimmobilie wie ein an einem Pier liegendes Schiff aussehen zu lassen. Die Idee dazu stammt von Architekt Thomas Deilmann, Inhaber und Geschäftsführer von Deilmann Architekten Stadtplaner sowie einer der Bauherren des Gebäudes.

Eine grüne Dachoase mit Optigrün-Produkten.

An „Deck des Schiffes“ befindet sich die herausragende Attraktion für die Mitarbeitenden. Schon der Weg über einen der zwei hellen, verglasten Treppenaufgänge weckt die Vorfreude auf das, was einen oben erwartet: Eine Dachterrasse wie auf dem Sonnendeck eines Kreuzfahrtschiffes bietet eine Atmosphäre, die in Düsseldorf ihresgleichen sucht. Der knapp 1.400 m² große Dachgarten, ausgestattet mit einem Gartendach-Systemaufbau von Optigrün, bietet ausreichend Platz für Meetings, Pausen oder mobile Arbeitsplätze.

Dieses Gartendach-Dachbegrünungssystem ist eine besonders vielseitig nutzbare Form der intensiven Dachbegrünung. Der intensive Dachaufbau wird mit Rasen, Sträuchern, Stauden, und Gehölzen in Kombination mit Optigrün-Systemzubehör, wie etwa Pflanzgefäße und Randelemente, gestaltet.

Eine gepflasterte Terrasse, teilweise überdachte Bereiche, Tische, Lounge-Ecken und üppige Bepflanzung sorgen für ein angenehmes Mikroklima, das zum Entspannen und Verweilen einlädt. Die Idee und das Ziel war es, mehr als nur eine grüne Dekoration zu schaffen - es sollte eine lebendige Oase entstehen, die sich mit den Jahreszeiten wandelt. Um dieses Ziel zu erreichen, entwickelte ein Fachmann für urbanes Grün ein spezielles Konzept, das sogar die Ansiedlung zusätzlicher Bienenstöcke vorsieht.

Nachhaltiges Energiemanagement.

Bei dem Gebäudekonzept legten die Planer einen hohen Wert auf Nachhaltigkeit. Dabei wurden fortschrittliche Technologien verwendet: Die zum Heizen und Kühlen des Hauses benötigte Energie wird von einer Luft-Wasser-Wärmepumpe generiert. Eine in die Decken integrierte Bau-Kern-Temperierung sorgt für eine effiziente, schonende und gleichmäßige Verteilung der Wärme im Winter sowie einer energieeffizienten Kühlung der Büroflächen im Sommer. Modernes und effektives Sonnenschutzglas überzeugt mit einer sehr guten Energieeffizienz: Es trägt durch seine neutrale Transmissionsfarbe zu einer optimalen Raumtemperatur im Sommer wie im Winter bei, verbessert die Lichttransmission und fördert somit das Wohlbefinden durch ein homogenes und harmonisches Fassadenbild. Zusätzlich kommt im Innenraum eine sparsame LED-Beleuchtung zum Einsatz, welche ebenfalls zu einer erfolgreichen Arbeitsatmosphäre beiträgt. Diese Systeme tragen durch die Minimierung des Energiebedarfs dazu bei, die Umweltauswirkungen des Gebäudes zu reduzieren und Energiekosten einzusparen.